Slow Food Slow Food Donate Slow Food Join Us
 
 

Ressourcen   |   Aktuelles

|

English - Français - Italiano - Español - Deutsch
 
 

Suche

   
   
 
 
 
 
Slow Fish - Good, Clean and Fair Fish
 

Biologische Vielfalt


Der Begriff biologische Vielfalt gelangte durch die Konvention von Rio 1992 in den allgemeinen Sprachgebrauch.

 

Unter biologischer Vielfalt oder Biodiversität versteht man alle natürlichen Eigenschaften und Lebensformen, die auf der Erde vorhanden sind. Die biologische Vielfalt unserer Tage ist Ergebnis einer Evolution über Milliarden Jahre, die von natürlichen Prozessen und immer mehr auch durch menschlichen Einfluss geprägt wurde. Es ist das Gewebe, dem wir Menschen als Bestandteil angehören und von dem wir vollständig abhängen.

 

Wenn man von biologischer Vielfalt spricht, meint man generell die große Vielfalt von Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen, die den Planeten bevölkern, aber der Begriff bezieht sich auch auf die genetischen Unterschiede innerhalb einzelner Arten, zum Beispiel jene, die man bei Kulturpflanzen oder Nutzviehrassen erkennt. Ein weiterer Aspekt der biologischen Vielfalt ist die Vielfalt der Ökosysteme, die Wüsten, Wälder, Feuchtgebiete, Gebirge, Seen, Flüsse, Ozeane und Agrarland prägen. In jedem Ökosystem bilden die Lebewesen einschließlich des Menschen eine Einheit und interagieren nicht nur miteinander, sondern auch mit der Luft, dem Wasser und der Erde, die sie umgeben.

 

Wenn die Erde der einzige Ort ist, auf dem die Menschen leben können, liegt dies genau an dieser Verkettung zwischen verschiedenen Lebensformen, die untereinander und mit der Umwelt in Wechselbeziehung stehen. Es ist allein die biologische Vielfalt, die unsere Existenz ermöglicht, mit dem breiten Fächer von Voraussetzungen und Vorteilen, den sie bietet.

 

Beim Erdgipfel in Rio de Janeiro 1992 einigten sich unsere politischen Vertreter auf eine globale Strategie für eine nachhaltige Entwicklung, also eine Strategie, die unseren aktuellen Bedarf erfüllen und den kommenden Generationen eine lebensfähige, blühende Welt vererben sollte.

 

Eine der wesentlichen Vereinbarungen, die in Rio erreicht wurden, war die Konvention über die biologische Vielfalt. Mit dieser Vereinbarung, die von der großen Mehrheit der Staaten abgeschlossen wurde, verpflichten sich die Regierungen, das ökologische Gleichgewicht des Planeten zu wahren, auch wenn sie ökonomisches Wachstum anstreben. Die Konvention legt drei Hauptziele fest: Schutz der biologischen Vielfalt, nachhaltige Nutzung ihrer Elemente und eine gerechte, faire Verteilung der Vorteile aus der Nutzung der Ressourcen.

 


|
   
Slow Fish | Partners Lighthouse Foundation.Fondation Slow Food pour la Biodiversité
 
 
 

Slow Food - P.IVA 91008360041 - All rights reserved

Powered by Blulab